Tonteich

Sam, 17.8. - 20.00  | 
Heilig-Geist-Kirche

Es war ein wunderbarer Sommerabend, genau die richtige Stimmung für ein Open Air Konzert am Wohltorfer Tonteich. Die vier Chöre der Kantorei Wohltorf und Joe's Jazz Service hatten sich vom Kirchberg auf den Weg zum Tonteich gemacht. Und gut 700 Besucher waren ihnen gefolgt und hatten die Einladung zum Jazz- und Gospelkonzert angenommen. In den Straßen um den Tonteich herum gab es keine freien Parkplätze. Die Stufen vor dem Nichtschwimmerbecken waren schon lange vor Beginn des Konzerts besetzt. Man unterhielt sich und genoss das mitgebrachte Picknick bei einem Glas Wein oder Sekt. Als dann auch noch der Mond durch die Wolken schien, war die Stimmung perfekt.
Joe Müller und seine Jazzband hatten sich mit ihren Instrumenten um die Rutsche herum aufgebaut, während sich die fast 90 Sänger in Dreierreihen vor den Stufen aufgestellt hatten. Und das, was Sänger und Musiker an Jazz und Gospelsongs boten, war schon ein besonderes Erlebnis, zumal die Sänger nur wenig Gelegenheit hatten, gemeinsam zu proben.
Für das Konzert wurde kein Eintritt erhoben. Allerdings wurden die Besucher um eine Spende gebeten. Da die Kantorei auf ihren Anteil verzichtet, kann sich der Geschäftsführer des Vereins Sachsenwald-Bad Tonteich, Bernd Wyrwinski, über 2.500 Euro freuen, die der Verein im nächsten Jahr bei der Reparatur der Schwimmstege einsetzen will. Während sich die Zuhörer mit viel Beifall bei den Musikern und Sängern bedankten, überreichte Wohltorfs Bürgermeister Rolf Birkner einen großen Blumenstrauß an Andrea Wiese, die mit viel Schwung Chor und Musiker dirigierte.
Als sich die Besucher kurz vor Mitternacht auf den Weg nach Hause machten, gab es nur ein Gesprächsthema: Kantorin Andrea Wiese sollte möglichst bald mit den Chören ihrer Kantorei erneut ein Konzert am Tonteich organisieren.