Zwanzigzwanzig

Eine persönliche Rückschau

Was für ein Jahr! Zwanzigzwanzig! Mit vielen Sorgen, Entbehrungen und zusätzlichen Mühen, aber auch mit neuen Ideen und Wegen, erlebter Verbundenheit und vielleicht manchmal etwas mehr Ruhe und Natürlichkeit.

 Mit dem Lockdown begann eine (auch) für die Wohltorfer Kirchenmusik noch nie da gewesene Zeit. Keine Chorproben, keine Konzerte, keine Gottesdienste! Alltag adé. Planung unmöglich, in der Corona-Anfangszeit wusste ja niemand, wie lange welche Einschränkungen dauern würden. Wie also Kontakt zu den Chören und der (musikalischen) Gemeinde halten? Mit einer Internet-Chorplattform mit Einspielungen zum Mitsingen, regelmäßigen Mails, auch mal einem persönlichen Anruf oder Brief. Mit Musik-Podcasts zu Karfreitag, Ostern und Cantate. Mit Online-Chorproben.

Dann, Ende April, endlich: Wir dürfen wieder Gottesdienst feiern! Wenn auch ohne Gesang... wie soll das gehen? Das Singen im Gottesdienst ist ein sonst aufzugeben nicht vorstellbares Kennzeichen des evangelisch-lutherischen Lebens! Und Konzerte waren nach wie vor tabu. Wie heißt es im Kirchenmusikgesetz der Nordkirche? „Kirchenmusik ist Verkündigung des Evangeliums und Lob Gottes mit den Mitteln der Musik. Sie ist eigenständiger Ausdruck des Glaubens und unverzichtbarer Bestandteil evangelischen Lebens. Dies gibt dem Dienst der Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker geistliche Bedeutung und liturgische Verantwortung.“ Was also tun?

In dieser Zeit wurde viel von der "Kreativität der Kulturschaffenden" geschrieben. Wahrscheinlich lag es an der erzwungenen Alltags-Pause, dass auch in Wohltorf die Ideen, gleich den Blättern und Blüten des wettertechnisch wundervollen Frühlings, nur so sprossen und neue Veranstaltungsformate entstanden, die auch über die Coronazeit hinaus Bestand haben werden: Die "MAA´s", die "Musikalischen Abendandachten", freitags abends mit exquisiter Kammermusik in einem kurzen, liturgischen Rahmen. "Bewegte Andachten" auf dem Kirchplatz, in denen Psalmen und Lieder in Bewegungen umgesetzt werden. Mit anderen Open-Air-Projekten wie Waldandachten, einer musikalischen Fahrradtour, Laterne-Laufen. Prickelnd: Eine Reihe von "Percussion-Gottesdiensten": Body- und Kirchenbankpercussion statt Gesang! Und schließlich die anderen Gottesdienste mit speziellen, instrumentalen Schwerpunkten wie "ORGEL.PUNKT" oder "ORGEL.PLUS.SAITE". So ergaben sich viele, gerade in dieser in gewisser Weise isolierenden Zeit wohltuende, neue Kontakte und Begegnungen mit Musikern. Der Wert von Musik als verbindende Sprache wurde so noch einmal neu deutlich. Und es gab so manches "Aha-Erlebnis", wenn z.B. das Gloria-Patri -  von Gitarre und Orgel gespielt - so ganz anders und neu erklang. Fast wie ein altes Minnelied.

Die Corona-Pandemie ist bedrohlich und bringt viel Leid. Sie ist im Arbeitsalltag anstrengend, weil alles neu gedacht und gemacht werden muss. Aber in gewisser Weise auch inspirierend - aus eben jedem Grund. Trotzdem freut man sich wieder auf die Zeit, in der man zum kirchenmusikalischen Alltag zurückkehren kann. Mit regelmäßiger Chorarbeit in normaler Gruppenstärke und Sitzanordnung, ohne klamme Hände und Füße in durch ständiges Lüften kalten und zugigen Räumen. Mit den anrührenden großen Oratorien - viele Menschen in unserer Wohltorfer Kirche, eine Gemeinschaft dicht an dicht. Diesen Alltag wird man sicher ganz anders genießen und wertschätzen, und er wird durch so manche C-Neuerung bereichert sein.
Noch müssen wir warten. Andrea Wiese

Online-Adventskalender der Wohltorfer Chöre

Was die Corona-Umstände nicht alles für Ideen hervorbringen… 24 Familien der Wohltorfer Kantorei und der Kinder- und Jugendkantorei haben vom heimischen Sofa aus jeweils ein „Türchen“ mit Advents- und Weihnachtslied besungen und mit ganz persönlichen Bildern und Texten bestückt. Damit sind wir ChorsängInnen untereinander und mit Ihnen verbunden, jeden Tag der Adventszeit 2020 neu!

Als Freude, als Ermunterung, ein bisschen auch als Trost für alles gemeinsame Weihnachtssingen, das in diesem Jahr ausfallen muss.
Viel Vergnügen!

Klicken Sie hier: https://adventskalender-wohltorf.jimdofree.com/

 

Chorkalender Wohltorf 2021

Falls Sie die Wohltorfer Weihnachts-CD schon fest als persönliches Geschenk mit Lokalkolorit eingeplant hatten und nun auf der Suche nach einer Alternative sind, könnte vielleicht der frisch gedruckte Chor-Kalender 2021 mit Bildern und Texten aus dem Chorleben der Wohltorfer Chöre etwas für Sie sein?! Den hat nicht jeder… Gegen eine Spende für die Wohltorfer Kirchenmusik zu erhalten bei bei KMD Andrea Wiese, Tel.: 04104-80881 oder kantorei.wohltorf@gmx.de

Wohltorfer Weihnachten für Zuhause

1. Weihnachts-CD der Wohltorfer Chöre
.... muss aufgrund der Pandemie-Bestimmungen leider noch ein Jahr warten...

Zu Weihnachten eine CD verschenken? Hat was. Zu Weihnachten die CD verschenken, auf der „unser Weihnachten“, erklingt, das uns vom jährlichen Quempassingen, den Weihnachtskonzerten und -gottesdiensten vertraut ist und das dieses Jahr - Pandemie! - ganz anders sein wird. Das hat etwas ganz Besonderes!

„Wohltorfer Weihnacht für Zuhause“: das ist das besondere Projekt der Wohltorfer Chöre unter Leitung der Wohltorfer Kantorin Andrea Wiese. Es kommt, professionell produziert, in CD-Form zum Fest. Ein Kirchberg-Klassiker für Kenner!

Die Proben der Chormitglieder – von der Zwika, der Kika, der Kurrende, Jugendkantorei, Kantorei, bis hin zum Vokalensemble – laufen nach den Herbstferien an. Mitte November geht’s dann los mit den Aufnahmen, für alle ein aufregendes Projekt! Fertig zum Verkauf sind die CDs dann Anfang Dezember. Als Begleiter mit dabei: KMD Manuel Gera vom Hamburger Michel (als special guest) an der Beckerath-Orgel, Matthias Witt am Klavier und ein Streicherensemble unter der Leitung von Dorothea Fiedler-Muth. Alles per Video festgehalten – ein „Making-of“ für die sozialen Medien entsteht.
Alle, die sich ein Stück „Wohltorfer Weih
nachten“ nach Hause holen möchten – oder ein persönliches Weihnachtsgeschenk aus unserer Region suchen – können sich diese Geschenk-Idee also schon einmal vormerken. Weitere Infos bei KMD Andrea Wiese: 04104-80881 oder kantorei.wohltorf@gmx.de

 

Kirchenmusik im September 2020

Konzerte? Nein! Gottesdienste? Ja!
Ein Format hat sich bewährt: Abendgottesdienste mit musikalischem Schwerpunkt. Einfach mal in Ruhe in unserem vertrauten, vom Kerzenlicht erhellten Kirchenraum sitzen, der Musik und den Lesungen lauschen, gemeinsam beten… freitags 18:00-18:45 Uhr in unserer Wohltorfer Kirche

Um Besuchern und Küstern mehr Planungssicherheit zu geben, wird eine ANMELDUNG zu den Abendandachten erbeten.

Singen? Nein! Musizieren? Ja!
Da weiterhin jede Form des gemeinsamen Singens in geschlossenen Räumen untersagt ist, haben die Gottesdienste am Sonntagmorgen andere musikalische Schwerpunkte. Geplant ist ein Wechsel aus "Orgel(schwer)Punkt"-Gottesdiensten, in denen unsere Beckerath-Orgel zu vollem Klang kommt, Instrumental- und Percussion-Gottesdienste, bei denen die Gemeinde durch "Body- und/oder Kirchenbank-Percussion" aktiv einbezogen wird. Da klingt so manches anders als gewohnt, lassen Sie sich überraschen!

Und Singen und Bewegung an der frischen Luft geht auch!
Anknüpfend an das Seminar „Tanzend beten – betend tanzen“, das vor einigen Jahren im Wohltorfer Gemeindesaal stattfand, werden Psalmen und Lieder in einfache Bewegungen umgesetzt. Open-Air, von frischer Luft umgeben. Dazu eine Waldandacht, eine (musikalische) Fahrradtour und ein Laternenumzug...

BItte beachten Sie die Infos des Kirchengemeinderates bezüglich der aktuellen Schutz- und Sicherheitsvorschriften (s.u.)

Näheres zu Terminen, Werken und Künstlern entnehmen Sie bitte der Rubrik "Veranstaltungen"
Anmeldung zu allen Gottesdiensten und Andachten bitte telefonisch über das Kirchenbüro (Sandra Ziel), Tel.: 04104-2283 oder per Mail an: anmeldung@kirche-wohltorf.de

Musikalischer Gruß – Kantate 2020

… aus der Heilig-Geist-Kirche, Wohltorf
aufgenommen am 8.5.2020 von einem Quartett des Vokalensemble Wohltorf

Hans Leo Hassler: „Cantate Domino“
Psalm 98 (5.Psalmton)
Choral EG 302 „Du meine Seele singe“, Strophen 1,2,3,8
Kanon EG 582 „Ja, ich will singen“

Orgelmusik zum Osterfest

KMD Andrea Wiese an der Beckerath-Orgel, Wohltorf

Johann Sebastian Bach "Christ ist erstanden", BWV 627 und Choral EG 99 "Christ ist erstanden"

Johann Gottfried Walther "Concerto del Sigr. Tomaso Albinoni" (1. Satz)

Orgelmusik zum Karfreitag

KMD Andrea Wiese an der Beckerath-Orgel, Wohltorf

Johann Sebastian Bach "O Mensch, bewein dein Sünde groß", BWV 622 und Choral EG 81 "Herzliebster Jesu"

Frank Martin "Agnus Dei pour orgue"